Deutsch

Referenzprojekte Organisations- und Teamentwicklung, Projektleitung

 

Projektleitung in einem dreijährigen Projekt im Gesundheitswesen

  • Konzeption und Moderation einer Grossgruppenveranstaltung zur Auswahl von Teilprojekten. Diese Projekte sollen das kantonale Gesundheitswesen optimieren.
  • Auswahl der Leitungen der Teilprojekte.
  • Moderation der Steuergruppensitzungen: Unterstützung und Kontrolle der Teilprojekte bis zum erfolgreichen Abschluss.
  • Laufende Information der Regierung und der Öffentlichkeit.
  • Planung und Moderation der Abschlussveranstaltung.

 

Moderation eines mehrjährigen Change-Prozesses in einem Unternehmen in der Baubranche

  • Leitbild-Entwicklung mit einem grossen Teil der Belegschaft (ca 40 Teilnehmende).
  • Definieren der Prozesse nach ISO 9001:2008 in weniger als einem Jahr.
  • Durchführen eines Strategieprozesses mit der Geschäftsleitung.


Konfliktlösung im Management-Team einer Maschinenfabrik mit ca. 300 Mitarbeitenden

  • Klärung der gegenseitigen Erwartungen innerhalb der Geschäftsleitung in einem anderthalbtägigen Workshop.
  • Definieren von konkreten Umsetzungsmassnahmen an einem zweiten Workshop mit dem Geschäftsführer.
  • Kontinuierliche Überprüfung der getroffenen Massnahmen während eines halben Jahres.

 

Konfliktmanagement in einem Unternehmen aus der Aviatik

  • Acht Einzelinterviews mit ausgewählten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
  • Vier halbtägige Workshops mit der Belegschaft zur Bearbeitung der strittigen Punkte.
  • Rückmeldung an die Geschäftsleitung und Definition von präventiven Massnahmen.
  • Begleitung des Abteilungsleiters bei der Umsetzung.

 

Entwicklung eines Leitbildes in einer Schweizer Maschinenfabrik mit Niederlassungen weltweit

  • Bestimmen einer Steuergruppe zur Planung des Prozesses.
  • Zweitägiger Workshop mit den Kaderpersonen sowie ausgewählten Mitarbeitern aus den Niederlassungen zum
    Erarbeiten der Leitsätze und der Umsetzungsmassnahmen.
  • Schlussredaktion der Leitsätze.
  • Coaching des Geschäftsführers.


Begleitung einer Sekundarschule bei der Einführung der neuen Hierarchiestufe Schulleitung in einem dreijährigen Prozess

  • Definieren von Organigramm und Funktionendiagramm der «neuen» Schule.
  • Durchführen einer Standortbestimmung: Stärken- /Schwächen-Analyse und Festlegen der pädagogischen
    Schwerpunkte für die kommenden drei Jahre.
  • Schulung der Lehrkräfte in Projektmanagement.
  • Erarbeiten von Konzepten zu Personalführung, Kommunikation und Qualitätssicherung.
  • Selektion der neuen Schulleitung (Anforderungsprofil, Wahlverfahren, Selektion).
  • Begleitung der Schulleitung bei der Realisierung der definierten Konzepte.
  • Unterstützung des Teams und der Schulleitung in der anspruchsvollen Umsetzungsphase.

 

Definieren der Managementprozesse nach ISO 9001:2000 in einer Gewerkschaft

  • Aufzeichnen der Prozesslandschaft, Schulung der Teilnehmenden in Qualitäts- und Prozessmanagement.
  • Bestimmen der Prozesseigentümer und des Qualitätsmanagers.
  • Definieren der Management-Prozesse sowie der dazu gehörigen Kompetenzen und Verantwortlichkeiten.
  • Erfassen der Ergebnisse in einem Q-Handbuch.

 

Entwickeln eines Personalentwicklungs-Konzepts in einem Spital mit über 2000 Mitarbeitenden

  • Studium der vorliegenden Unterlagen wie Spitalstrategie, Mitarbeiterumfragen etc.
  • Analyse des vorhandenen Angebots.
  • Eruieren des zukünftigen Bedarfs nach Personalentwicklung in mehreren Workshops und Einzelinterviews mit den Schlüsselpersonen.
  • Formulieren eines Grobkonzepts und Aufzeigen der notwendigen Umsetzungsschritte in Zusammenarbeit mit dem Leiter Personal.


Teamsupervision (23 Mitarbeitende aus den Bereichen Psychotherapie, Medizin, Arbeitsagogik und Milieutherapie) in einer Drogenklinik

  • Klärung von gegenseitigen Erwartungen innerhalb des Teams.
  • Optimierung von Schnittstellen zwischen den einzelnen Disziplinen.

 

Teamretraite in einer Pfarrei

  • Vertieftes gegenseitiges Kennenlernen der neuen Teammitglieder.
  • Analyse der bestehenden Rollen.
  • Bestimmen von Stärken und Schwächen der Pfarrei und Ableiten von Konsequenzen für die Zukunft.